3. Online-Konferenz Außerklinische Versorgung COVID-19-Erkrankter in Lübeck

Am 21. April 2020 von 19 Uhr bis 20 Uhr über Zoom und Telefon

Von Sebastian Heinlein am 17. April 2020

Am 7. April 2020 fand die erste Online-Konferenz zur Versorgung COVID-19-Erkrankter in der Hansestadt Lübeck mit rund 50 Teilnehmenden statt.

Das Netzwerk Ethikarbeit in Lübeck und Umgebung (NEL) möchte alle Akteure des Gesundheitswesens in der Hansestadt Lübeck, die sich an der Versorgung von COVID-19-Patienten beteiligen, zur Folgeveranstaltung am 21. April einladen. Hierzu zählen unter anderem Hausärzte, ambulante Pflegedienste, Alten- und Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, KVSH Lübeck, Rettungsdienst, Hospiz- und Palliativversorger, Ehrenamtsorganisationen, Gesundheitsamt und Krisenstäbe der Klinken. Die Initiative wird unterstützt vom Gesundheitsamt der Hansestadt Lübeck und dem taktisch-operativem Stab der Hansestadt Lübeck.

Ziele der Konferenz sind:

  • Schaffung von Schnittstellen zu den Krisenstäben sowie unter den außerklinischen Versorgern

  • Regelhafter Austausch von Erfahrungen, Problemen, Ressourcen und best practice

  • Koordinierung und Stärkung der außerklinischen Versorgung von COVID-19-Pantienten

  • Möglichkeiten der Symptomlinderung bei COVID-19-Erkrankten zu Hause und in den Pflegeheimen

  • Entlastung der Krankenhäuser durch Vermeidung von Einweisungen bei fehlender Indikation zur Aufnahme

  • Versorgung von COVID-19-Erkrankten, die zu Hause/im Pflegeheim versterben möchten (Patientenwille)

  • Aufzeigen von Handlungsfeldern für die Krisenstäbe

Die Konferenz wird über den Videokonferenzanbieter Zoom ausgerichtet. Sie benötigen neben der Meeting-ID ein Kennwort, welches wir Ihnen gerne vorab per E-Mail zukommen lassen.

Meeting-ID: 384 367 485
Kennwort: Bitte schreiben Sie eine E-Mail an kontakt@ethik-netzwerk.de
Direkter Link zum Zoom-Meeting

Es bestehen drei Möglichkeiten, um am Meeting teilzunehmen:

  • Zoom-App — Für die Teilnahme an der Konferenz ist am besten, wenn Sie die Zoom-App auf Ihrem Computer, Tablett oder Mobiltelefon installieren. Öffnen Sie hierzu den folgenden Link: https://www.zoom.us/download Es ist keine Registrierung erforderlich. Falls Ihre EDV-Abteilung im Unternehmen die Installation von Software nicht erlaubt, schauen Sie sich bitte die beiden folgenden Optionen an.

  • Telefon — Falls Ihnen die Installation der Zoom-Software nicht möglich ist, können Sie sich über folgende Nummer telefonisch beteiligen: 030 / 5679 5800. Sie werden nach der obigen Meeting-ID gefragt, welche Sie über Ihre Telefontastatur eingeben und zweimal mit # bestätigen müssen. Um zu sprechen, drücken Sie die Tasten *6 auf Ihrem Telefon.

  • Webbrowser (z.B. Chrome, Firefox) — Sie können an der Video-Konferenz auch über die Webseite von Zoom teilnehmen ohne Software auf Ihrem Endgerät installieren zu müssen. Hierzu richten Sie sich ein kostenloses Konto auf https://www.zoom.us ein und klicken im Anschluss auf diesen Link: https://zoom.us/wc/384367485/start

Es empfiehlt sich die korrekte Funktionalität bereits vorab auszuprobieren. Sollten sich technische Probleme oder Fragen ergeben, melden Sie sich bitte bei kontakt@ethik-netzwerk.de

Wir freuen uns zudem über Anregungen und Themenwünsche, die Sie uns im Vorfeld per E-Mail zukommen lassen.